Hydrafacial Keravive

VERSTÄRKUNG

HydraFacial Keravive ist eine einzigartige, entspannende Behandlung, die die Kopfhaut reinigt, stimuliert, nährt und mit Feuchtigkeit versorgt – für gesünderes und voller aussehendes Haar. Eine schlechte Gesundheit der Kopfhaut kann durch trockene Haut, verstopfte Haarfollikel, abgestorbene Hautzellen und einen allgemeinen Mangel an Durchblutung gekennzeichnet sein, die alle einen wesentlichen Beitrag zu geschädigtem und dünner werdendem Haar leisten und das Wachstum von gesundem Haar hemmen können. Die patentierte Vortex-Technologie von HydraFacial löst und entfernt Verunreinigungen von der Kopfhaut und den Haarfollikeln. Die Keravive Peptide Complex Solution liefert eine hyper-konzentrierte Mischung aus biomimetischen Wachstumsfaktoren und Hautproteinen, die die Kopfhaut hydratisieren und nähren.

Kosten

Hydrafacial™ Keravive™ Einzelbehandlung

€ 499

Hydrafacial™ Keravive™ 3-er Kur

€ 1399

Jetzt kostenlosen
Wunschtermin buchen

Mittels der Online Terminbuchung haben Sie die Möglichkeit, Ihren individuellen Wunschtermin auszuwählen – unabhängig von unseren telefonischen Sprechzeiten rund um die Uhr verfügbar!

Häufige Fragen zu Chemischen Peelings

Wie bei jeder kosmetischen Behandlung gibt es auch bei der Behandlung durch ein Chemisches Peeling eine Reihe häufig gestellter Fragen, die Patienten gerne beantworten möchten.

Benötige ich eine Erstberatung?

Sie benötigen eine umfassende Beratung durch unsere auf diese Technik spezialisierten Praktiker. Wir erheben Ihre vollständige Anamnese, beurteilen Ihre Eignung für eine Behandlung und stellen ein individuelles Behandlungsprogramm für Sie zusammen. Oft erhalten Sie Hautpflegeprodukte, die Sie vor dem ersten Peeling verwenden können, um Ihre Haut zu pflegen und die Ergebnisse Ihres chemischen Peelings zu optimieren. Sie können alle behandlungsbezogenen Fragen stellen und der Arzt wird Ihnen das geplante Verfahren ausführlich erklären, einschließlich der Risiken und Vorteile, der Genesungszeit und der Kosten.

Hinweis: Schwangere oder stillende Frauen sollten mit der Behandlung warten.

Wie funktioniert ein chemisches Peeling?

Die chemische Lösung, die auf die Haut aufgetragen wird, bewirkt, dass sich die Hautschicht löst und ablöst. Die neue regenerierte Haut darunter ist normalerweise glatter, weniger faltig und gleichmäßiger in Ton und Farbe als die alte Haut.

Wie lange dauert die Behandlung und wie viele Sitzungen benötige ich?

Typischerweise wird die Haut zuerst gründlich gereinigt und dann wird der Arzt die Lösung sorgfältig auftragen.

Ein komplettes Gesichtspeeling dauert in der Regel nicht länger als 15 Minuten. Je nachdem, welches chemische Peeling für Sie empfohlen wird, kann es von einem einmaligen Peeling bis zu einer Reihe von 4 Peelings mit einem jede Woche oder zweiwöchentlich variieren. Manchmal sind zwei oder mehr Peeling-Zyklen erforderlich, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, und können über mehrere Monate verteilt werden.

Wie wird die Behandlung durchgeführt?

Das Verfahren beinhaltet eine chemische Lösung, die auf die Haut aufgetragen wird. Die Lösung bewirkt, dass sich die Hautschicht löst und ablöst. Die neue regenerierte Haut darunter ist normalerweise glatter, weniger faltig und gleichmäßiger in Ton und Farbe als die alte Haut.

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Für chemische Peelings ist keine Anästhesie erforderlich und Sie können ein leichtes Brennen verspüren, wenn die Peeling-Lösung auf die Haut aufgetragen wird, aber das Gefühl vergeht schnell.

Gibt es mögliche Nebenwirkungen?

Alle Produkte haben ein Potenzial für allergische Reaktionen. Es ist wichtig, dass der Patient den Arzt über mögliche Allergien informiert.

Vorübergehende Reaktionen können Hautrötungen, Juckreiz, Trockenheit und in einigen Fällen Schwellungen umfassen.

Bei den meisten Patienten kommt es häufig zu einer vorübergehenden Hyperpigmentierung. Dies wird sich im Laufe der Behandlungen und durch die Verwendung geeigneter Behandlungscremes und Sonnenschutzmittel (LSF50) regulieren.

Obwohl sehr selten, kann in einigen Fällen die Gefahr einer Blasenbildung bestehen.