Tätowierte Haut

STATEMENT: TÄTOWIERTE HAUT

Beim Tätowieren werden pro Minute etwa 10000 feine Nadelstiche in die mittlere Hautschicht gestochen und die entsprechende Farbe dort platziert. Dadurch wird die Haut stark strapaziert ähnlich wie bei einer Schürfwunde. Vor allem während der vier bis achtwöchigen Wundheilungsphase gilt es die sich langsam neu bildende Haut besonders zu pflegen. Aber auch Jahre nach der Tätowierung benötigt sie eine besondere Behandlung, denn sie ist weiterhin empfindlicher, vor allem gegenüber UV-Strahlung, als der Rest deiner Haut. Eindringende Sonnenstrahlen schädigen jedoch nicht nur deine Haut, sondern ziehen außerdem die Farbpigmente aus deiner Haut. Daher stellt ein konsequenter Sonnenschutz noch mehr als sonst ein absolutes Muss dar. Auch ist ein regelmäßiges dermatologisches Screening äußerst sinnvoll. Durch die Farbe können sich verändernde Muttermale oder andere Hautveränderungen weniger gut selbst identifiziert werden. Und gerade das Erkennen solcher Prozesse in der Haut in einem frühen Stadium hat einen entscheidenden Einfluss auf den Verlauf und mögliche Heilungschancen.

Jetzt kostenlosen Wunschtermin buchen

Mittels der Online Terminbuchung haben Sie die Möglichkeit, Ihren individuellen Wunschtermin auszuwählen – unabhängig von unseren telefonischen Sprechzeiten rund um die Uhr verfügbar!

Häufige Fragen zu Hydrafacial

Wie bei jeder kosmetischen Behandlung gibt es auch bei der Hydrfacial Behandlung eine Reihe häufig gestellter Fragen, die Patienten gerne beantworten möchten.

Ist Hydrafacial für mich geeignet?

Die HydraFacial™-Behandlung ist für alle Altersgruppen, Hautfarben und -typen geeignet. Selbst die empfindlichste Haut verträgt die HydraFacial-Behandlung problemlos. Eine unserer Schönheitstherapeutinnen, Natasha und Julie, berät Sie zu spezifischen Behandlungsprotokollen und passt die Behandlung gegebenenfalls an Ihre persönlichen Hautzustände und -bedürfnisse an.

Gibt es Kontraindikationen für die Behandlung?

Die Behandlung ist nicht geeignet für diejenigen, die:

  • innerhalb der letzten sechs Monate Roaccutane eingenommen haben
  • eine Allergie gegen Aspirin, Garnelen oder Honig haben
  • Autoimmunerkrankungen haben
  • schwanger sind oder stillen
  • im Vormonat Fieberbläschen gehabt haben
  • sich in der vorangegangenen Woche kosmetischen Injektionen unterzogen haben
  • in letzter Zeit andere Verfahren in diesem Bereich hatten, wie Laser, chemische Peelings oder Wachsen
  • eine lymphatische Störung haben
  • ein aktives Ekzem, offene Wunden oder frische Narben in diesem Bereich haben.

Darüber hinaus müssen alle Patienten, die sich einer Behandlung unterziehen, zwei Tage vor und nach der Behandlung auf Retinol und Retin-A-Produkte verzichten.

WIe lange dauert die Hydrafacial Behandlung?

Die Behandlung selbst dauert in der Regel zwischen 40 und 50 Minuten, abhängig von der genauen Art der ausgewählten Behandlung.

Gibt es Ausfallzeiten oder Schmerzen?

Nein – die Behandlung ist angenehm und entspannend mit sofortigem Nutzen. Nach Abschluss der Behandlung können Sie sofort wieder Ihren normalen Aktivitäten nachgehen.

Wie viele Behandlungen sind nötig, um Ergebnisse zu sehen?

Sie werden wahrscheinlich eine sofortige Verbesserung Ihrer Haut nach nur einer Behandlung feststellen. Bestimmte Hautprobleme (z. B. Akne oder Pigmentierung) erfordern wahrscheinlich mehrere Behandlungen, um den vollen Nutzen zu erzielen. Für mittel- bis langfristige optimale Ergebnisse werden regelmäßige Sitzungen alle vier bis sechs Wochen empfohlen, kombiniert mit einer angemessenen Behandlung mit medizinischen Hautpflegeprodukten.